Eheringe Ratgeber

Sissi   franz

Eheringe aus Palladium & Platin

Platin ist das edelste Metall und daher der ungeschlagene Favorit für wertvolle Eheringe. Es ist härter als Gold und hat einen sehr hohen Glanz. Preislich günstiger aber nicht weniger schön sind Hochzeitsringe aus Palladium. Das zur Platin-Gruppe gehörende Edelmetall ist bestens geeignet für Trauringe: Es ist leichter als Gold, beständig in seiner Farbe und widerstandsfähig gegen Abrieb.
Alle ansehen
Maria   josef

Eheringe aus Gold

Gold ist der Klassiker bei Trauringen. Es ist wertvoll, beständig, einzigartig in seiner Farbe und gehört eindeutig zur ersten Wahl. Weißgold oder Gelbgold - diese Entscheidung ist reine Geschmacksache. Empfehlenswert für Eheringe ist ein hoher Goldanteil. Diese notwendige Härte garantiert die Langlebigkeit Ihrer Eheringe.
Alle ansehen
Jane   tarzan

Eheringe aus Silber

Eheringe sind symbolische Schmuckstücke, welche die Verbundenheit zweier Menschen signalisieren. Design und Edelmetall sind reine Geschmacksache und sollte nach den eigenen Bedürfnissen und Budget ausgewählt werden. Optisch ähnelt Silber stark dem Edelmetall Weißgold und ist somit eine gern gewählte günstigere Alternative.
Alle ansehen

Die häufigsten Fragen zum Thema "Eheringe"

Eheringe sind Schmuckstücke fürs Leben, weshalb Sie ihr Aussehen sorgfältig auswählen sollten. Die verschiedenen Designs, Gravuren oder modernen Oberflächen, stellen die Eheleute oft vor eine schwere Entscheidung. Am besten achten Sie auf Ihren Stil und darauf, dass Sie die Eheringe auch noch in 25 Jahren tragen möchten.

Das klassische Design für Trauringe ist die schlichte Ringform, ohne Anfang und ohne Ende. Deshalb sind Bandringe besonders beliebt. Der Ring der Frau wird meist noch mit einem Stein veredelt, was dank unseres einfachen Konfigurators ganz ohne Probleme möglich ist. Inzwischen werden zweifarbige Trauringe oder ganz individuelle Eheringe mit Gravuren und verschiedenen Oberflächen, immer beliebter. Nehmen Sie sich Zeit und gestalten Sie in Ruhe von zuhause aus Ihre ganz individuellen Eheringe online.

Eheringe haben hohe Anforderungen an das Edelmetall, da sie im Alltag mit den unterschiedlichsten äußeren Einflüssen konfrontiert werden. Gerade deshalb ist es wichtig, sich vorab zu informieren, aus welchem Material die zwei Schmuckstücke sein sollen. Ganz wichtig ist die Härte des Edelmetalls. Je härter es ist, umso besser werden Stöße und Kratzer verkraftet. Gute Eigenschaften und das beste Preisleistungsverhältnis weist ein 585 Weißgold Ehering oder 585 Gelbgold Ehering auf. Besser noch ist natürlich Platin. Es ist härter und unempfindlicher als Gold.

Doch preislich liegen Eheringe aus Platin höher. Eine gute Alternative ist, das mit Platin verwandte Palladium. Es besitzt ähnliche Eigenschaften wie Platin und liegt farblich ebenfalls nahe an dem edlen Metall. Von Silber bei Eheringen raten wir Ihnen lieber ab, das es aufgrund seiner Eigenschaften zu weich für den Alltagsgebrauch ist und somit schnell unschöne Kratzer und Verformungen aufweisen kann. Weitere Informationen zu von uns verwendeten Edelmetallen bei Eheringen, finden Sie in unserem Edelmetall-Lexikon.

Trend – bicolor Eheringe: Aktuell ist der mehrfarbige Ehering sehr beliebt, weshalb auch wir eine Auswahl an zweifarbigen Eheringen im Sortiment haben. Wählen Sie ein Ringmodell, welches in zwei Edelmetall-Kombinationen angeboten wird und kombinieren Sie in unserem Ehering-Konfigurator einfach Ihre zwei gewünschten Edelmetalle.

3. Was ist der richtige Preis für Eheringe?

Teurere oder doch günstigere Eheringe? Geht es nach dem verfügbaren Budget, ist die Frage oft schnell geklärt. Doch besondere Wünsche oder edlere Metalle erhöhen schnell den Preis der Eheringe. Legen Sie deshalb vorab Ihr verfügbares Budget fest und stellen Sie demnach Ihre Eheringe zusammen. Dank unseres Konfigurators, haben stets den Preis im Blick und können ihn mit der Wahl des Edelmetalls und der Ringbreite variieren. Lesen Sie die Vor- und Nachteile der Edelmetalle in unserem ausführlichen Edelmetall-Lexikon nach.

4. An welcher Hand trägt man die Eheringe?

Heutzutage entscheiden sich immer weniger Paare aus Traditionsgründen für eine bestimmte Hand, vielmehr achten Sie auf Ihre Gewohnheiten und Vorlieben. An welcher Hand tragen sie lieber Schmuck und welche Hand ist im Alltag weniger stark beansprucht. Linkshänder bevorzugen demnach die rechte Hand und umgekehrt. Oft spielt auch der Verlobungsring eine entscheidende Rolle. Möchte die Braut ihren Verlobungsring gerne als Steckring zu Ihrem Ehering tragen, wählen die Eheleute diese Hand für Ihre Eheringe. Als Zeichen der Verbundenheit entscheiden sich dennoch die meisten Paare für die gleiche Hand.

Lesen Sie mehr zu: Welche Hand ist die richtige für den Verlobungsring?

5. Wie ermittelt man die Ringgröße für Eheringe?

Die Entscheidung ist gefallen, Sie wissen, welche Eheringe Sie kaufen möchten, dann bleibt nur noch die Frage nach der richtigen Ringgröße. Diese ermitteln Sie ganz einfach mit einer Ringschablone, welche sie hier direkt ausdrucken können, oder Sie bestellen sich einen kostenlosen Ringgrößenmesser über unseren Kundenservice. Alternativ berät Sie auch gerne einer unserer Partnerjuweliere, welche Ringgröße ideal für Sie ist. Damit Sie Ihre Wunscheheringe nicht neu konfigurieren müssen, legen Sie sie ganz bequem zu Ihrer Online-Merkliste über das Herzsymbol und registrieren Sie sich. Mehr Informationen, finden Sie auf unserer ausführlichen Seite zur Ringgröße.

Eheringe werden täglich vielen Belastungen ausgesetzt und zeigen demnach auch schnell Gebrauchsspuren, welche ganz natürlich sind. Durch regelmäßige Tragen werden Oberflächen schnell abgenutzt und Kratzer werden sichtbar. Je nach Edelmetall zeigen sich die Abnutzungsspuren schneller und deutlicher. Doch auch robusteres Edelmetall, wie Platin oder Gold, zeigen kleinere Spuren des täglichen Lebens. Mit sorgfältiger Pflege und kleinen Tipps, können Sie die Optik der Ringe allerdings länger erhalten. Achten Sie beim Tragen darauf, dass Sie die Eheringe bei Hausarbeiten, Gartenarbeiten oder beim Duschen abnehmen, damit Sie die Gefahren von eventuellen Schäden reduzieren. Gerade im Haushalt können scharfe Reinigungsmittel die Edelmetalle angreifen und kosmetische Produkte legen sich gerne auf Edelsteine ab und verringern die Brillanz.

Schonende Pflege, können leichte Verschmutzungen entfernen. Idealerweise reinigen Sie die Ringe am besten mit einem weichen Tuch unter fließendem Wasser. Sollten die Rückstände sich nicht entfernen lassen, können Sie auch gerne eine weiche Zahnbürste und eine sanfte Seife verwenden. Bei polierten Oberflächen empfiehlt es sich auf die Zahnbürste zu verzichten, da somit evtl. kleine Kratzer entstehen können. Ein schnelle Hilfe sind oft spezielle Gold- und Silberpoliertücher. Sie entfernen matte Oberflächen und kleine Kratzer ohne großen Aufwand. Außerdem empfehlen wir Ihnen Ihre Eheringe alle paar Jahre professionell von einem Juwelier reinigen zu lassen. Ausführlichere Informationen zur Schmuckpflege, lesen Sie auf unserer Schmuckpflege Seite.

Top